INSPIRATION KUNST-HOTELS –
GESCHICHTEN AUS EINER BESONDEREN WELT

 

hotel gramercy park1

 

Ein beeindruckendes Hotel ist wie ein guter Roman oder ein inspirierendes Kunstwerk.

 

Es erzählt Geschichten, es gibt ihnen einen Raum durch die Vielzahl an hinterlassenen Spuren und lässt der Fantasie freien Lauf. Im Hotel läuft das Leben aus dem Alltag, man schlüpft in eine Rolle, wie in einem Theaterstück und wird Bestandteil einer neuen Geschichte. Das Hotel als Treffpunkt und Ort der Kommunikation war stets eine gefragte Begegnungsstätte der Avantgarde, von Künstlern, Schriftstellern, Intellektuellen.

 

 

 

Chelsea Hotel · New York

 

Im legendären Chelsea Hotel in New York ließ Stanley Bard, der die Hotelleitung 1957 von seinem Vater übernommen hatte, seine Gäste mit Geld oder Bildern bezahlen. Er gewährte Unterschlupf und gab vielen Nachwuchskünstlern eine Bleibe, deren Erfolge zum andauernden Ruhm des Hotels beitrugen. Hier wurde gelebt, geliebt, gefeiert, gearbeitet, getrauert. Überschäumende Freude war hier zu Hause, aber auch Neid, Eifersucht und tiefe Verzweiflung. Nach 65 intensiven Jahren wurde das Chelsea 2011 auf unbestimmte Zeit geschlossen.

 

Chelsea Hotel //

New York, USA

 

 

Arte Luise Kunsthotel · Berlin

 

Entstanden aus einer Künstlerherberge folgt Arte Luise dem Konzept, die Hotelzimmer zu ganz eigenen, individuellen Kunstwerken zu machen. Das Hotel wurde 1995 als Berliner Künstlerprojekt eröffnet und hat sich zu einem komfortablen Meeting Point kunstinteressierter Reisender in Berlin Mitte etabliert.

 

Über 50 Künstler arbeiteten an der Umsetzung ihrer Konzepte, jedes Zimmer ist einzigartig und einem hohen künstlerischen Anspruch folgend gestaltet. Bereits beim Betreten werden die Gäste von Skulpturen, Installationen und einer Ausstellung mit philosophischen Weisheiten empfangen.

 

Im Arte Luise Kunsthotel erhalten die Künstler etwa 5 Prozent vom Umsatz des gestalteten Zimmers, eine Aufwandsentschädigung sowie einige freie Übernachtungen.

 

Arte Luise Kunsthotel //

Berlin, Deutschland

 

 

 

Internationale Luxushotels setzen auf Kunst

 

Kunst an den Wänden, in eigenen Galerien oder Ausstellungen und Kunstinstallationen an der Hotelfassade, in den Eingangshallen und der Gastronomie – anspruchsvolle und zeitlose Kunst soll die Attraktivität und das Image vieler großer Häuser für die Zukunft erhalten.

 

 

 

Palasthotel Negresco · Nizza

 

Das architektonische Meisterwerk und Palasthotel Negresco in Nizza beherbergt Kunstwerke von der Renaissance bis zur Gegenwart. Die Sammlung großer Meister wie Moretti, Dalí oder Niki de Saint Phalle wurden von Jeanne Augier, der Inhaberin des ehrwürdigen Belle-Epoque-Hauses, zusammen getragen und kunstvoll inszeniert.

 

Palasthotel Negresco //

Nizza, Frankreich

 

 

The Dolder Grand · Zürich

 

Urs Schwarzenbach hat sein The Dolder Grand in Zürich, das vom Architekten Norman Foster 2008 mit einem spektakulären Neubau erweitert wurde, mit etwa 100 Kunstwerken bereichert, die vorwiegend in den öffentlichen Räumen ausgestellt werden. Die Sammlung  mit Werken vom Impressionisten Pissarro, Salvador Dalí oder Andy Warhol wurde in Kooperation mit der Galerie Gmurzynska zusammengestellt.

 

The Dolder Grand //

Zürich, Schweiz

 

 

Gramercy Park Hotel · New York

 

Julian Schnabel inszenierte das Gramercy Park Hotel in New York neu. Der Maler und Regisseur entwickelte ein modernes Gesamtkonzept mit zeitgenössischen Künstlern wie Andy Warhol, Damien Hirst, Jean-Michel Basquiat und Richard Prince. Skulpturen und eine spektakuläre Deckeninstallation im Roof Club runden das Gesamtwerk ab.

 

Gramercy Park Hotel //

New York, USA