DERECO | NEWS 12/2015

Am Phoenix-See entstehen etwa 100 Mietwohnungen mit gehobener Ausstattung //

Dortmund, Deutschland

DERECO beteiligt sich an Dortmunder Projekt der REVITALIS

Mit Abschluss des Grundstücksankaufs am Phoenix-See in Dortmund durch die REVITALIS Real Estate AG, Hamburg hat sich das Multi Family Office DERECO, Köln als Kapitalpartner in dem Projekt beteiligt. Die Fremdfinanzierung wird von der DG Hyp gestellt. Das Gesamtprojektvolumen beläuft sich auf circa 28 Mio. Euro. Auf dem 8.400 m² großen Areal werden bis zu 100 hochwertige Mietwohnungen mit rund 7.900 m² Wohnfläche und ca. 100 Tiefgaragenstellplätze entstehen. Der Baubeginn soll im nächsten Jahr erfolgen, die Fertigstellung ist für Mitte 2018 vorgesehen. Beratend waren Taylor Wessing, Berlin und Drees & Sommer, Düsseldorf tätig.

 

• • • • • • • • • •

 

DERECO – 100 Mio. Euro Ankaufsmandat von Family Offices
Das unabhängige Multi Family Office für Immobilienvermögen DERECO aus Köln hat von einer weiteren niederländischen Unternehmerfamilie ein neues Ankaufsmandat erhalten. Insgesamt sind bundesweite Investitionen in Höhe von mindestens 80 Mio. Euro bis 100 Mio. Euro vorgesehen. Bei dem Portfolioaufbau wird sich DERECO unter anderem auf Geschäftshäuser in 1A-Lage / Fußgängerzonen mit einem Investitionsvolumen ab 10 Mio. Euro konzentrieren sowie auf Neubauwohnimmobilien mit Handelsnutzungen in guten und bevorzugten Stadtlagen. Nachhaltige Standorte ab 50.000 Einwohnern werden geprüft. DERECO investiert sowohl in Geschäftshäuser mit mehreren Einzelhandelseinheiten, als auch in Objekte mit einer Mischnutzung aus Handel, Büro und/oder Wohnen. In Einzelfällen wird man sich auch geeignete Fachmarktzentren für das Portfolio ansehen.


Bevorzugt werden neuwertige Bestandsimmobilien oder Neubauprojekte die in Form eines ´Forward-Deals´ erworben werden können. Ankaufsfaktoren können je nach Nutzungsart und Lage in Einzelfällen auch das 20-fache erreichen. „Unserer Idealvorstellung entsprechen Neubaueinzelhandelsprojekte direkt am Marktplatz nachhaltiger Mittelzentren mit hoher Zentralität oder Neubauwohnimmobilien inkl. Vollsortimenter in guten Stadtwohnlagen. Bereits ab ca. 40% Vorvermietung und positiver Bauvoranfrage ist ein Kaufvertragsabschluss möglich.“ erläutert Marc Ludwig, Senior Investment Manager der DERECO. Vergleichbare Einzelhandelsprojekte hat DERECO zuletzt für andere Single Family Offices u.a. in Siegburg, Detmold und Stade erworben. Für das neue Portfolio-Mandat wird DERECO nach dem Ankauf für sämtliche Immobilien auch das Asset Management übernehmen.

• • • • • • • • • •

 

DERECO geht strategische Partnerschaft mit REVITALIS ein

DERECO ist mit der REVITALIS REAL ESTATE AG aus Hamburg eine strategische Partnerschaft im Bereich der Projektentwicklung eingegangen. Der auf die Errichtung von anspruchsvollen großvolumigen Wohnimmobilien und von Hotelimmobilien spezialisierte Projektentwickler REVITALIS wird dabei den operativen Part übernehmen, DERECO deckt die Eigenkapitalseite ab. Im Vordergrund steht die gemeinsame Entwicklung von innerstädtischen Großquartieren und die anschließende Realisierung von Wohn- und Hotelprojekten. Der Exit der zukünftigen Liegenschaften ist größtenteils in Form von Globalverkäufen geplant. In Einzelfällen wird auch der Verkauf von hochwertigen Eigentumswohnungen vollzogen.

Aktuell bauen REVITALIS und DERECO bereits in Freiburg ein Hampton by Hilton Hotel mit 175 Zimmern und ein Super 8 by Wyndham Hotel mit 205 Zimmern auf dem Areal des „GARE DU NORD“. In Dresden wurde bereits ein weiteres Grundstück am Wettiner Platz gegenüber der neuen Staatsoperette angekauft, auf dem ab 2016 ca. 180 Mietwohnungen mit Einzelhandelsnutzung im Erdgeschoss und ein Boutique-Hotel entstehen sollen. In Dortmund haben die beiden Partner eines der letzten Baufelder am Phoenix-See erworben. Hier sollen ab 2016 bis zu 100 gehobene Mietwohnungen entstehen. Weitere Grundstücksankäufe befinden sich bereits in Vorbereitung. Beabsichtigt ist, die anstehende Pipeline von ca. 400 Mio. EUR Projektvolumen gemeinsam zu realisieren und roulierend weitere neue Projekte zu entwickeln.