DERECO | NEWS 10/2015

dereco freiburg1

Neue komfortable Hotels in bester Lage //

Freiburg, Deutschland

DERECO beteiligt sich an Freiburger Hotelprojekten der REVITALIS

Das Multi Family Office für Immobilienvermögen DERECO aus Köln steigt im Zuge seiner Private Equity Investitionen als Kapitalpartner in die Projektentwicklung von zwei Hotels der REVITALIS Real Estate AG ein, die in diesem Joint Venture den operativen Part übernimmt.

REVITALIS und DERECO werden bereits in diesem Monat mit dem Bau auf einem 4.822 m² großen Areal des ehemaligen Güterbahnhof-Nord in Freiburg im Breisgau beginnen. Entstehen wird ein Hampton by Hilton-Hotel mit 175 Zimmern und 46 Tiefgaragenstellplätzen, sowie ein Super 8-Hotel mit 205 Zimmern und 51 Tiefgaragenstellplätzen. Beide Mietverträge wurden über 25 Jahre abgeschlossen. Das Projektvolumen beträgt ca. 42 Mio. EUR. Die Fertigstellung wird für Ende 2016 erwartet.


„Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Engagement den Grundstein für eine zukunftsträchtige Zusammenarbeit der beiden Unternehmen legen konnten“ so David Noll der DERECO, „weitere mögliche gemeinsame Projekte befinden sich bereits in Prüfung.“

 

dereco badhomburg1

Barrierefreies Wohn- und Geschäftshaus //

Bad Homburg, Deutschland

DERECO erwirbt Neubauwohnanlage mit Einzelhandel in Bad Homburg

Das Multi Family Office für Immobilienvermögen DERECO aus Köln hat für ein verbundenes niederländisches Single Family Office im Zuge eines Forward-Deals eine Immobilie in Bad Homburg für den beauftragten Portfolioaufbau erworben. Nach dem Eigentumsübergang soll die Liegenschaft zusammen mit den bereits in den letzten 3 Jahren erworbenen Immobilien vom Asset Management der DERECO verwaltet werden.


Verkäuferin ist eine Projektgesellschaft der Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt, Neu-Isenburg.

Auf dem Areal an der Kalbacher Straße entstehen, aus der Planung des Architekten Markus Rathke, Wuppertal, bis April 2017 eine REWE Einzelhandelsfläche mit Getränkemarkt auf ca. 3.000 m² zzgl. Außenstellplätzen sowie 32 hochwertige und barrierefreie Wohnungen auf ca. 3.500 m² zzgl. Tiefgarage. Die modernen Wohnungen erhalten den KfW 70 Standard bzw. EnEV 2014. Das Grundstück zeichnet sich durch eine unmittelbare Stadtbahn-Anbindung Richtung Bad Homburg Innenstadt und Frankfurt aus.

Die als Asset Deal durchgeführte Transaktion umfasst ein Volumen von rd. 23 Mio. Euro.


Die Käuferseite wurde rechtlich von Taylor Wessing, Berlin und technisch von der Drees & Sommer GmbH, Düsseldorf, beraten. Die juristische Beratung der Verkäuferin erfolgte durch KUCERA Rechtsanwälte, Darmstadt.


2015 wird das unabhängige Multi Family Office DERECO seine bundesweiten Ankäufe fortsetzen. Neben den bundesweiten A-Städten wird die Suche auch in kennzifferstarken Städten ab 50.000 Einwohnern fortgeführt. Neubauimmobilien und Bestandsliegenschaften zwischen 10 bis 40 Mio. Euro stehen dabei im Vordergrund. Neben Wohn- und Büroimmobilien werden vorrangig Handelsimmobilien in 1A Lagen gesucht. Liegenschaften mit einer Mischnutzung und mehreren Mietern werden dabei favorisiert. Betreiberimmobilien wie Hotels, Pflegeheime, Logistik- oder sonstige Single-Tenant-Objekte sind für das aktuelle Portfolio nicht vorgesehen.